Lesung: “Raul Castro – Revolutionär und Staatsmann”

Wir, HCH Bochum, freuen uns, den Autor und Korrespondenten Volker Hermsdorf für eine Lesung gewinnen zu können. Er schildert seine Eindrücke von der Buchmesse in Havanna im Februar 2017, gibt eine Einschätzung der Lage in Kuba nach dem Tod Fidels und stellt sein hochaktuelles Buch vor – am 16 März 2017,19 Uhr, Bahnhof Bochum Langendreer, Raum 6, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum Eintritt frei.

V-Hermsdorf-Flyer -2017-Raul-B_A4_01-4

»Amboss oder Hammer. Gespräche über Kuba«

Als Ergebnis von über viele Monate geführten Gesprächen zwischen dem Journalisten und Gewerkschafter Volker Hermsdorf und dem Politiker Hans Modrow entstand der Interview-Band „Amboss oder Hammer. Gespräche über Kuba.“

Buchrezension von Marion Leonhardt    Rezension Amboss oder Hammer

AmbossFront

15.01.2015: „Amboß oder Hammer. Gespräche über Kuba”

mit Hans Modrow und Volker Hermsdorf

Hans Modrow ist der deutsche Politiker mit der längsten und differenziertesten Kuba-Erfahrung. Modrow sieht Kuba als Beispiel dafür, dass eine andere Welt möglich ist. Im dortigen revolutionären Prozess sieht er auch eine Chance, den Sozialismus wieder als realistische Alternative zur verfallenden kapitalistischen Ordnung zu präsentieren.

Volker Hermsdorf verbringt seit einigen Jahren mehrere Monate pro Jahr in Havanna und berichtet von der Insel.
In monatelangen Gesprächen tauschten der ostdeutsche Politiker und der eine Generation jüngere westdeutsche Journalist ihre unterschiedlichen Erfahrungen in und Sichtweisen über Kuba aus. Das vorliegende Buch gibt einen Teil davon wieder. Es ist ein Dokument der Zeitgeschichte…

Moderation: Arnold Schölzel (jW)
Eintritt: 6,00 €
ermäßigt: 4,00 €

Um Anmeldung zur Veranstaltung unter 030/53 63 55- 56 oder wird gebeten

Veranstaltet durch: Tageszeitung jW in Kooperation mit dem Verlag Wiljo Heinen

19:00 Uhr

jW-Ladengalerie
Torstraße 6
10119 Berlin