Zweite Amtszeit für Präsident Santos

Rio de Janeiro. Mit einer feierlichen Zeremonie ist Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos am Donnerstag (Ortszeit) in seine zweite Amtszeit eingeführt worden. Zuvor legte er vor dem Parlament den Amtseid ab. Er werde sich mit all seiner Kraft für den Friedensprozess im Land einsetzen, erklärte Santos vor den Abgeordneten. Zugleich kritisierte er die jüngste Anschlagserie verschiedener Guerillagruppen und drohte mit einem Abbruch des Dialogs. Im Juni war der konservative Santos mit 51 Prozent im Präsidentenamt bestätigt worden. epd/nd

http://www.neues-deutschland.de/artikel/941855.zweite-amtszeit-fuer-praesident-santos.html