Kuba verbietet Personenkult

Keine Straße soll Fidel Castro heißen

Bereits zu Lebzeiten lehnte Fidel Castro Personenkult ab. Jetzt hat die Regierung Kubas ein Gesetz verabschiedet, das es verbietet, Straßen oder öffentliche Gebäude nach dem Revolutionsführer zu benennen.

Von: tagesschau.de

http://www.br.de/nachrichten/tagesschau/castro-cuba-tagesschau-100.html

Fidel Castro: Die die Führung innehaben sind Menschen und keine Götter

Raúl selbst gab die Entscheidung bekannt, auf der kommenden Sitzungsperiode des Parlaments die Gesetzesentwürfe vorzustellen, die notwendig sind, um dem Willen Fidels zu entsprechen