Neonazis in Chile

Menschenrechtsorganisation enthüllt paramilitärisches Training und Angriffe auf jüdische Gräber. Schwule im Visier der Faschisten

Von Santiago Baez
Chilenische Neonazis attackieren ein jüdisches Grab. Dieses

Chilenische Neonazis attackieren ein jüdisches Grab. Dieses Foto wurde von der Homosexuellenvereinigung MOVILH am Donnerstag (Ortszeit) im Internet verbreitet
Foto: www.movilh.cl

Ungehindert von den Behörden können Neonazis in Chile offenbar paramilitärische Trainings durchführen und jüdische Friedhöfe attackieren. Das legen Videoaufnahmen und Fotos nahe, die die »Bewegung zur Integration und Befreiung Homosexueller« (MOVILH) am Donnerstag (Ortszeit) in Santiago veröffentlichte. Auf ihrer Homepage teilte die Organisation mit, das Material sei ihr anonym zugespielt worden und man habe es daraufhin dem chilenischen Geheimdienst ANI übergeben.

http://www.jungewelt.de/2012/07-21/032.php