Morales befragt Indígenas

Bolivien: Konsultationsverfahren über Straße durch TIPNIS-Schutzgebiet

Von Benjamin Beutler

Tief im grünen Herzen Boliviens werden Amazonas-Indigene erstmals direkt an der Entscheidung über Infrastrukturprojekte in ihren Gebieten beteiligt. »Das ist ein historisches Ereignis, einzigartig in Südamerika, hier wird heute Geschichte geschrieben«, erklärte am Wochenende Pedro Sassone, Vertreter der internationalen Beobachtergruppe von der »Organisation Amerikanischer Staaten« (OAS) und der »Union Süd­amerikanischer Nationen« (­UNASUR), während der Eröffnungsveranstaltung zur Konsultation. Mitten im Dschungel des »Indigenen Territoriums Nationalpark Isiboro Sécure« (TIPNIS) schloß sich OAS-Gesandter Enrique Reyna dem Venezolaner an: »Dieser interessante Prozeß zur Vertiefung der Demokratie, bei dem die Gemeinden ihre eigene Entwicklung bestimmen, ist neu«.

http://www.jungewelt.de/2012/08-02/008.php