*Bolivien: Morales eröffnet Lithium-Förderanlage*

Bolivien
*Bolivien: Morales eröffnet Lithium-Förderanlage*

La Paz. Boliviens Präsident Evo Morales hat am Donnerstag die erste
Förderanlage des Landes zur Industrialisierung der weltweit größten
Lithium-Vorkommen eingeweiht. “Die halbindustrielle Kaliumchlorat-Anlage
ist der Anfang der Industrialisierung der Evaporit-Rohstoffe in
Bolivien”, erklärte…

11.08.2012
http://amerika21.de/meldung/2012/08/54145/bolivien-lithium-salar

»Wir brauchen die Bodenschätze, um gut leben zu können«

Gespräch mit Elizabeth Cristina Salguero Carrillo. Über die Politik von Evo Morales, das neue Bolivien und Zerrbilder im Ausland

Interview: Benjamin Beutler
November 2010 im Salar de Uyuni, dem größten Salzsee

November 2010 im Salar de Uyuni, dem größten Salzsee der Welt. Der See enthält das weltweit größte Lithium-Vorkommen. Bolivien plant den Bau einer Fabrik zur Lithiumaufbereitung
Foto: Reuters
Elizabeth Cristina Salguero Carrillo (geb. 1964 in Argentinien) hat am 11. Juli ihre offizielle Akkreditierung als Botschafterin des Plurinationalen Staates Bolivien in Deutschland entgegengenommen

http://www.jungewelt.de/2012/07-21/001.php

Der Streit um das weiße Gold

Dieser Artikel ist erschienen in Poonal Nr. 1003

Samstag, den 14. Juli 2012
von Eva Völpel, Santiago de Chile

Die chilenische Atacama-Wüste / Miradas.com.br, CC BY 2.0, Flickr(Berlin, 13. Juli 2012, taz).- Chiles Regierung hat den Startschuss für eine im Land umstrittene Initiative gegeben: Der private Abbau der reichhaltigen Lithiumvorräte soll ausgeweitet werden. Bis zum 12. September können sich Unternehmen um eine Lizenz zur Förderung des auch „weißes Gold“ genannten Metalls bewerben. Mitglieder der Opposition prüfen, ob sie das Vorhaben noch über das Verfassungsgericht stoppen können.

http://www.npla.de/de/poonal/3881

Bolivien träumt vom Batteriegeschäft

Joint Venture mit Südkorea eröffnet Chancen für Vor-Ort-Industrialisierung der Lithiumvorkommen
Bolivien freut sich über ein Abkommen mit Südkorea. Das soll helfen, die enormen Lithiumvorkommen des Landes besser zu vermarkten.
http://www.neues-deutschland.de/artikel/232564.bolivien-traeumt-vom-batteriegeschaeft.html