Paraguay: NGO-Kommission stellt ungleiche Landverteilung fest

Asunción. Nach dem Bericht einer internationalen Mission von
Nichtregierungsorganisationen (NGO) kontrollieren in Paraguay 2,5
Prozent der Landbesitzer rund 85 Prozent der landwirtschaftlich
nutzbaren Fläche.
Die internationale Mission hat das südamerikanischen Land im
vergangenen Herbst eine Woche…

10.01.2013
http://amerika21.de/meldung/2013/01/75238/landverteilung-paraguay

*Landbesitz in Paraguay zum großen Teil in ausländischer Hand*

Paraguay

Asunción. Laut einem Bericht der Organisation für Ernährung und
Landwirtschaft der Vereinten Nationen (FAO) befinden sich über 25
Prozent der nutzbaren Landfläche Paraguays in ausländischem Besitz.
Dabei handelt es sich vor allem um den fruchtbarsten Boden im Osten des
Landes, aber auch um…

24.11.2012
http://amerika21.de/meldung/2012/11/68630/paraguay-landbesitz

Kolumbien: Krieg gegen Landrückgabe hält an

Kolumbien
*Kolumbien: Krieg gegen Landrückgabe hält an*

Bewohner der Region Urabá auf Rundreise in Europa. Agrarunternehmer
üben durch Paramilitärs Druck aus. Regierung bleibt untätig

Köln/Curbaradó. Die Gemeinde des Flussgebiets Curbaradó im Nordwesten
Kolumbiens bleibt durch paramilitärische Gruppen stark gefährdet. Dies
hat der Gemeindevertreter Raúl Palacios gegenüber ameika21.de beklagt.
Bisher seien 45 Mitglieder der Gemeinde bedroht worden. Dennoch hätten
sie keinen…

01.10.2012
http://amerika21.de/nachrichten/2012/09/61965/krieg-gegen-landrueckgabe

*Garifunas befürchten Massaker in Honduras*

Honduras
*Garifunas befürchten Massaker in Honduras*

Paramilitärs bedrohen afro-karibische Indigene. Staatliche
Institutionen verweigern Konfrontation mit Großgrundbesitzern

Tocoa/Vallecito, Honduras. Seit vergangenen Sonntag halten circa 200
Angehörige der Garifuna-Organisation OFRANEH (Organización Fraternal
Negra Hondureña) trotz konstanter Bedrohungen durch paramilitärische
Gruppen ein Camp im nordhonduranischen Verwaltungsbezirk Colón
aufrecht. Ziel der Aktion in…

01.09.2012
http://amerika21.de/nachrichten/2012/08/56880/vallecito

Wir wollen Alternativen schaffen

Dieser Artikel ist erschienen in Poonal Nr. 993 

“Wir wollen Alternativen schaffen”

Sonntag, den 06. Mai 2012
von Osvaldo León 

(Quito, 19. April 2012, alai).- Interview mit Humberto Cholango, Präsident der CONAIE

Humberto Cholango auf der Demonstration im März. Foto: Alai/Ecuachaski

Mit Märschen und Kundgebungen hat Ecuador einen sehr bewegten Monat März erlebt; mit der Besonderheit, dass sie einen Impuls im Lager der politischen und sozialen Linken entfachten, die heute sowohl aus Regierung als auch aus Teilen der Opposition besteht.

http://www.npla.de/de/poonal/3795