Neues Projekt der Hirnkartierung

Kuba, China und Kanada vereinen ihre Anstrengungen in der gemeinschaftlichen Entwicklung der Hirnkartierung

Solidarity with the Cuban 5 through Music and Politics

Sehr verehrte Unterstützer,
sehr geehrte Interessenten.
liebe Compañer@s,

wie aus der Originalnachricht im Anhang zu ersehen ist, findet gegen den Widerstand der Hard-Liner unter den Exilkubanern, vertreten im US-Kongress vor allerm von der Vorsitzenden des Ausländischen Ausschusses, Ileana Ros-Lethinen, nicht nur ein gewisser Kulturaustausch zwischen Kuba und den USA statt (s.: ihr Protestbrief an Hillary Clinton foreignaffairs.house.gov, vom 14. September 2012 Übersetzung ),
sondern es mehrt sich auch der Protest innerhalb den Vereinigten Staaten gegen die unrechtmäßige Inhaftierung und Verurteilung der “Cuban Five”:

27. September 2012: Vom 12. bis zum 20. September erreichte Vicente Feliú, eine der führenden Stimmen der Neuen Kubanischen Trova-Bewegung, Hunderte von Menschen in den gesamten Vereinigten Staaten. Bei allen Vorstellungen wurde er von dem kubanischen Gitarristen und Grammy-Preisträger Alejandro Valdés begleitet. Die Tournee überschnitt sich mit dem 14. Jahrestag der unrechtmäßigen Verhaftung der Cuban 5 und richtete eine Solidaritätsbotschaft an das Publikum in Washington DC, New York City und die San Francisco Bay Area. Beim letzten Konzert in San Francisco begleitete Rafael Manriquez, ein bekannter chilenischer Musiker und Sänger aus der San Francisco Bay Area, Feliú und Valdés.

Neuste Nachrichten Cuban 5 vom 3. 10. 2012 und Bericht vom Volkstribunal in Toronto

Liebe Compañer@s,

zu Eurer freundlichen Kenntnisnahme neben zwei weiteren Artikeln des Präsidenten der Kubanischen Nationalversammlung  Ricardo Alarcón über den manipulierten Prozess gegen die Fünf noch der Bericht über das Volkstribunal in Toronto vom “National Committee to Free the Cuban Five”, Original s. Anhang.

Darüber hinaus wurden wir auch schon von Paul Evrard aus Kuba an die Briefe ans Weiße Haus an jedem 5. des Monats erinnert.
Mit Herzlich-solidarischen Grüßen
Josie und Dirk

  • 3. Oktober 2012: Bei antiterroristas.cu erschien die IV. Folge von Ricardo Alarcóns Artikelreihe mit der Überschrift “Ein erfundener Mord”.
    Übersetzung
  • 30. September 2012: In der aktuellen Wochenendausgabe der US-amerikanischen Internetzeitung CounterPunch erschien die Fortsetzung des Artikels von Ricardo Alarcón mit der Überschrift “Ein erfundener Mord”. [S. 10. September 2012]
    Übersetzung

Volkstribunal in Toronto hatte 250 Teilnehmer     Weiterlesen