Internationales US_Komitee: “Jorgito” in Washington eingetroffen

Jorge „Jorgito“ Jerez, dessen starke Geschichte in dem Film „Die Kraft der Schwachen“ dokumentiert wird, ist heute in Washington, D.C. eingetroffen, um sich an den „Aktionstagen gegen die Blockade“ zu beteiligen.

Die Dokumentation des deutschen Filmemachers Tobias Kriele erzählt die Geschichte von dem 1993 in Kuba während der Spezialperiode mit Zerebralparese geborenen Jorge, „Jorgito“. Der Film zeigt, wie eine Gesellschaft strukturiert sein und einen Behinderten zu Stärke verhelfen kann.

Donnerstag, 21. April, 16:00