Die Krise der neuen Freihandelsabkommen und der internationalen Finanzordnung

Experten sehen nur Nachteile für Mexiko durch Freihandelsabkommen Nafta

Von

Washington. Das im Jahr 1994 zwischen den USA, Kanada und Mexiko unterzeichnete Freihandelsabkommen Nafta hat die wirtschaftliche Entwicklung Mexikos nicht verbessert. Im Gegenteil ist seit der Unterzeichnung die Armut in dem lateinamerikanischen Land stetig gestiegen, heißt es nun in einem aktualisierten Bericht des in Washington ansässigen Center for Economic and Policy Research (CEPR) hervor.

https://amerika21.de/2017/03/173041/nafta-nachteile-mexiko

Boliviens Beziehungen zu Trump zwischen Kritik und Diplomatie

Von

La Paz/Punta Cana. Auf dem fünften Gipfeltreffen der Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten (Celac) am 25. Januar zeigte sich Boliviens Staatschef Evo Morales über die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump erfreut, das Handelsabkommen der Transpazifischen Partnerschaft (TPP) nicht zu unterzeichnen.

https://amerika21.de/2017/01/169129/bolivientrumpdiplomatie