*Neues Verfahren gegen Militäragenten in Chile*

Santiago de Chile. In Chile hat ein Prozess gegen den ehemaligen Präsidenten des Militärgeheimdienstes DINA, Manuel Contreras, begonnen. Contreras wird demnach die Verschleppung und Ermordung eines Mitglieds der linken Widerstandsgruppe MIR nach dem Putsch 1973 zur Last gelegt. Zugleich lehnten die…

18.06.2013
http://amerika21.de/2013/06/83300/manuel-contreras-prozess-chile

Was geschrieben bleibt

Dieser Artikel ist erschienen in Poonal Nr. 1025

Samstag, den 29. Dezember 2012
Bildquelle: sauceb, CC BY 2.0, flickr(Montevideo, 06. August 2012, la diaria-poonal).- Der chilenische Verteidigungsminister Andrés Allamand kündigte Anfang August 2012 die Eröffnung einer gerichtlichen Untersuchung zu den freigegebenen Archiven aus der Zeit der Diktatur von Augusto Pinochet (1973-1990) an, nachdem die Deutsche Presseagentur (DPA), die Zugang zu den Akten hatte, über Geheimdienstoperationen und Maßnahmen außerhalb des Regimes berichtet hatte. Der Minister gab allerdings an, die Dokumente nicht zu kennen.

http://www.npla.de/de/poonal/4091