Boliviens Beziehungen zu Trump zwischen Kritik und Diplomatie

Von

La Paz/Punta Cana. Auf dem fünften Gipfeltreffen der Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten (Celac) am 25. Januar zeigte sich Boliviens Staatschef Evo Morales über die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump erfreut, das Handelsabkommen der Transpazifischen Partnerschaft (TPP) nicht zu unterzeichnen.

https://amerika21.de/2017/01/169129/bolivientrumpdiplomatie

Díaz-Canel führt kubanische Delegation zum CELAC Gipfel an

Der kubanische Erste Vizepräsident nimmt am Gipfeltreffen des Regionalblocks in Ecuador teil, teilte am Donnerstag der Vizeaußenminister Abelardo Moreno auf einer Pressekonferenz mit

Nichts geschenkt

CELAC-Gipfel: Kuba und sein Verhältnis zu den USA im Mittelpunkt. Lateinamerika stellt sich hinter Castro

Von Volker Hermsdorf
Auf dem CELAC-Gipfel in der costaricanischen Stadt San José beku
Auf dem CELAC-Gipfel in der costaricanischen Stadt San José bekundeten die lateinamerikanischen Staatschefs Einigkeit

Die Außenpolitik der kubanischen Revolution wird ihren Prinzipien treu bleiben

• Rede des Präsidenten Raúl Castro Ruz, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Präsident des Staats- und des Ministerrats, auf dem Dritten Gipfeltreffen der CELAC, Costa Rica, am 28. Januar 2015, „ 57. Jahr der Revolution”

http://www.granma.cu/idiomas/aleman/unser-amerika/29ene-Die%20Au%C3%9Fenpolitik.html