*Argentinien und Brasilien bauen gemeinsam Atomreaktoren*

Río de Janeiro. Die Regierungen von Argentinien und Brasilien haben am Montag in Río de Janeiro eine bilaterale Vereinbarung über die Zusammenarbeit beim Bau eines brasilianischen Atomreaktors abgeschlossen. Die Vereinbarung beinhaltet außerdem für einen
späteren Zeitpunkt den Bau eines “Zwillings-…
08.05.2013
http://amerika21.de/2013/05/82762/gemeinsamer-reaktorbau

Argentinien erweitert Atomabkommen mit China

Buenos Aires. Der argentinische Atomkonzern Nucleoeléctrica Argentina und die China National Nuclear Corporation (CNNC) haben Ende Januar in Buenos Aires zwei Vereinbarungen im Beisein des argentinischen Planungsministers Julio de Vido, des chinesischen Botschafters Yin Hengmin und des CNNC-…

14.02.2013
http://amerika21.de/2013/02/77864/argentinien-china-atomvertrag

*Kritik an Atombürgschaft für Brasilien wächst*

Brasilien | Deutschland
*Kritik an Atombürgschaft für Brasilien wächst*

Regierung hält am Bau des Meilers Angra 3 fest. Deutschland will weiter
für Siemens-Deal bürgen

Berlin. Das geplante Atomkraftwerk Angra 3 in Brasilien ist nicht sicher
zu betreiben. Diesen Schluss zieht der brasilianische Atomingenuer
Francisco Corrêa. Er hat Anfang der Woche in Berlin ein alternatives
Gutachten zu dem Meiler vorstellt, der mit deutschen Bürgschaften
errichtet werden soll….

09.03.2012
http://amerika21.de/nachrichten/2012/03/49256/brasilien-atom

Atomkraft in Lateinamerika?

Globales
Treffen von Intellektuellen mit Fidel Castro am Rande der Buchmesse in Havanna
Atomkraft in Lateinamerika?
Von Harald Neuber

Kubas ehemaliger Staats- und Regierungschef Fidel Castro hat mit Intellektuellen und Aktivisten aus Lateinamerika, Europa und den USA gemeinsame Initiativen für die Friedens- und Umweltbewegung diskutiert. Bei dem “Treffen von Intellektuellen für den Frieden und den Schutz der Umwelt” in der kubanischen Hauptstadt Havanna ging es auch um die drohenden Kriege und Interventionen in Syrien und Iran. Teilnehmer aus mehreren Kontinenten haben am Rande der Internationalen Buchmesse in Havanna gemeinsame Initiativen besprochen.

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17502

45 Jahren Vertrag über eine kernwaffenfreie Zone in Lateinamerika

Von Hubert Thielicke 14.02.2012 / Ausland
Tlatelolco – ein Vorbild für Nahost

45 Jahren Vertrag über eine kernwaffenfreie Zone in Lateinamerika
Am 14. Februar 1967 schrieb man Geschichte im mexikanischen Außenministerium, das im Stadtteil Tlatelolco der Hauptstadt liegt. Die Vertreter von 14 Staaten unterzeichneten den »Vertrag über das Verbot von Atomwaffen in Lateinamerika«, später nur »Vertrag von Tlatelolco« genannt. Er könnte die Schablone für eine kernwaffenfreie Zone in Nahost sein.
http://www.neues-deutschland.de/artikel/218381.tlatelolco-ein-vorbild-fuer-nahost.html?sstr=tlatelolco