Vortrag der Cousine von Ana Belén Montes auf dem 8. Kontinentaltreffen in der Dominikanischen Republik

Die aus Puerto Rico stammende Ana Belén Montes sitzt als politische Gefangene aus Gewissensgründen in den USA eine langjährige Haftstrafe ab. Derzeit laufen Bestrebungen in vielen Ländern, Präsident Barak Obama dazu zu bewegen, die Friedensaktivistin zu begnadigen. Wir dokumentieren die Rede, die ihre Cousine Miriam Montes Mock Ende Juli 2016 am 8. Kontinentaltreffen der Solidarität mit Kuba in der Dominikanischen Republik gehalten hat. Die Übersetzung besorgte Martin Schwander.

http://www.miami5.de/informationen/miriam-montes.pdf

Ana Belén Montes, eine Aktualisierung des Falles vom April 2016

In einer weitergeleiteten E-Mail von Arnold August, dem kanadischen Autor und Politologen, erreichte uns am 1. Juni folgende über Kareen Lee Wald in den USA bereits seit April kursierende Information von Miriam Montes Mock, der Cousine von Ana Belén Montes, die das Wesentliche des Falles wiedergibt.

http://www.miami5.de/informationen/freunde-160610.html

SOBRE LA SITUACION ACTUAL DE ANA BELÉN MONTES.

Liebe Freundinnen und Freunde,

vor ein paar Taagen erreichte mich die Kopie eines Briefes aus Puerto Rico (s.u.), geschrieben von Miriam Montes,  einer Cousine von Ana, den ich hiermit gerne weiterverbreiten möchte. Im Anhang findet Ihr meine Übersetzung ins Deutsche, mit der ich nicht so sehr glücklich bin, sie ist ein bißchen holprig. Aber ich wollte Original und Übersetzung so schnell wie möglich in Umlauf bringen.

Mit besten Wünschen für ein schönes Wochenende und
mit solidarischen Grüßen
Günter Belchaus

Liebe Freundinnen und Freunde,

gestern ging mir die Kopie eines weiteren Briefes von Miriam Montes, der puertoricanischen Cousine von Ana, zu, die ich hiermit mit meiner Übersetzung gerne weiterleite.

Ich würde mich sehr freuen, wenn meine Bemühungen damit belohnt würden, daß sich einige mehr dadurch motivieren lassen. sich der Bewegung der Solidarität mit Ana Belén Montes anzuschließen. ¡Seguimos esperando!

Mit besten Grüen
Günter Belchaus

Die beiden Briefe: Briefe zu Ana Bélen