Kuba im Wandel – Chancen und Herausforderungen für den Erhalt sozialer Errungenschaften

Wie weiter nach Fidel Castros Tod? Wie werden sich die Beziehungen zu den USA unter Trump entwickeln? Wie kann das Sozialsystem Kubas den neuen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts trotzen? Diesen und vielen weiteren Fragen werden die Podiumsgäste nachgehen.

Die Paderborner Cuba Sí Regionalgruppe, der AStA, der Arbeitsbereich Zeitgeschichte des Historischen Instituts sowie die Hochschulgruppe KurdS-PB laden zur einer Podiumsdiskussion an die Universität Paderborn ein. Als Podiumsgäste sind eingeladen:

  • Prof. Dr. Peter Fäßler, Historiker, Universität Paderborn
  • Volker Hermsdorf, Journalist und Buchautor, Hamburg
  • Dr. Albert Manke, Historiker, Universität Köln
  • Jörg Rückmann, hauptamtlicher Mitarbeiter bei Cuba Sí, Berlin

Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Thomas Schroedter, Soziologe an der Universität Paderborn.

Der Eintritt ist frei.

Datum: 24. April 2017, 18:30 – 20:30 Uhr

Ort: Raum L1.201, Universität Paderborn, Warburger Str. 100, 33098 Paderborn

Anfahrt: L1.201 befindet sich im ersten Stockwerk des L-Gebäudes. Den Lageplan gibt es hier: https://www.uni-paderborn.de/fileadmin/presse-kommunikation/campus-lageplan_2015.07.pdf

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.