Zehn Jahre “Nein” zur Freihandelszone Alca

Gestützt auf die Mobilisierung von Basisbewegungen in ganz Lateinamerika brachten Néstor Kirchner, Luiz Inácio Lula da Silva und Hugo Chávez Alca zu Fall

Am 5. November 2005 mussten die USA im argentinischen Mar del Plata eine politische Niederlage von historischem Ausmaß einstecken: das von ihnen im Rahmen des 4. Amerikagipfels angestrebte Projekt einer Gesamtamerikanischen Freihandelszone (Alca) scheiterte an diesem Tag an der entschiedenen Opposition fünf südamerikanischer Staaten.

https://amerika21.de/analyse/136447/zehn-jahre-alca

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.