Kubas Parlament erörtert Wirtschaftsfragen

Staatsbetriebe bleiben “Hauptakteure der nationalen Wirtschaft”, Kooperativen sollen sie ergänzen. Sorge über hohe Lebensmittelpreise
Raúl Castro, Díaz-Canel, Machado Ventura

Kubas Präsident Raúl Castro (links) mit dem ersten Vizepräsidenten Miguel Díaz-Canel und dem Vizepräsidenten des Staatsrats, Machado Ventura, auf der Plenarsitzung

Havanna. Das kubanische Parlament ist in Havanna zu seiner turnusmäßigen Sitzung zusammengetroffen, um die Umsetzung der laufenden Wirtschaftsreformen sowie die Entwicklungen im ersten Halbjahr dieses Jahres zu diskutieren.

https://amerika21.de/2015/07/125169/kuba-parlament-wirtschaft

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.