»Das Beste bewahren und verbreiten«

Der Film »Lo que lleva el río« behandelt die Themen Geschlechtergleichheit und Interkulturalität in Venezuela. Ein Gespräch mit Mario Crespo

Interview: Lena Kreymann
 Mario Crespo stammt aus Kuba, lebt und arbeitet aber seit mehr als 20 Jahren in Venezuela. Er ist der Regisseur des Films »Lo que lleva el río«, der am Wochenende auf der Berlinale gezeigt wurde

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.