Große Differenzen

Kuba lässt nach Verhandlungen mit den USA Gefangene frei. Deren Staatschef bittet Mexikos Präsidenten darum, Druck auf Havanna auszüben

Mexikos Staatschef Pena Nieto (l.) steht wegen des »Verschwinden
Mexikos Staatschef Pena Nieto (l.) steht wegen des »Verschwindens« von 43 Studenten in der Kritik. Trotzdem sprach US-Präsident Obama mit ihm am Dienstag lieber über »Menschenrechte in Kuba«

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.