Und tschüs

USAID verläßt Ecuador. Auf eine neue Art der Zusammenarbeit wollte sich die sogenannte Entwicklungsagentur der Vereinigten Staaten nicht einlassen

Von Lena Kreymann
Ecuadors Präsident Rafael Correa winkt, der Entwicklungsage
Ecuadors Präsident Rafael Correa winkt, der Entwicklungsagentur USAID weint er aber keine Träne nach

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.