In die Stichwahl

Bild: dpa/EPA/GABRIELA TELLEZ

Der künftige Präsident von Costa Rica wird in einer Stichwahl bestimmt. In der ersten Runde am Sonntag lagen der Kandidat der sozialdemokratischen Regierungspartei, Johnny Araya (Foto), und Luis Guillermo Solís von der Mitte-links-Partei PAC fast gleichauf. Nach vorläufigen Ergebnisse kamen Araya auf 30,1 Prozent und Solís auf 30,2 Prozent der Stimmen. José María Villalta von der linken Frente Amplio erzielte demnach 17,2 Prozent und blieb damit hinter den Erwartungen zurück. In den Umfragen hatte er auf dem zweiten Platz gelegen. (dpa/jW)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.