*Die schwere Kunst, Honduras zu regieren*

Stimmungsbilder und Einschätzungen aus Honduras nach dem umstrittenen Präsidentschaftswahlen

Tegucigalpa. Die Präsidentschaftswahlen in Honduras, die das Fundament einer Staatsführung wieder hätten herstellen können, haben ihr Ziel verfehlt. Das Land steuert auf eine Präsidentschaft zu, die mit  nur 38,7 Prozent der Wählerstimmen legitimiert ist. Hinzu kommen Klagen wegen Wahlbetruges und…
11.12.2013
https://amerika21.de/analyse/95545/honduras-wahlen-2013-ips

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.