ALBA-Länder intervenieren bei WTO-Verhandlungen

Jakarta. Die erste große Vereinbarung der Welthandelsorganisation (WTO) seit der Gründung der Agentur im Jahr 1995 musste nach einem Veto von Kuba, Venezuela, Bolivien und Nicaragua in der Nacht auf Samstag nachverhandelt werden.
Die vier im ALBA-Bündnis organisierten Staaten verlangten die…

08.12.2013
https://amerika21.de/2013/12/95479/wto-verhandlungen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.