Reaktion von Condor auf Protestbrief der Sprecherin von EcoMujer

wir veröffentlichen den Briefwechsel zwischen Monika Schierenberg, Sprecherin von Ecomujer und Condor

Sehr geehrte Frau Schierenberg,

meine Kollegin war so freundlich, mir Ihre Email weiterzuleiten.

Herzlichen Dank für den Hinweis. Der Sachverhalt war uns leider bisher
nicht bekannt und wir haben sofort gehandelt. Ich würde Ihnen gerne unten
ein offizielles Statement senden, welches Sie gerne verwenden, posten oder
weiterleiten können.

Ein Pressesprecher:
“Nach Bekanntwerden des Sachverhalts wurde die Zusammenarbeit mit dem
Portal sofort eingestellt. Condor distanziert sich von jeglicher Art der
Ausbeutung von Menschen. Als Unternehmen sind wir uns unserer Verantwortung
bewusst und engagieren uns mit sozialen Projekten in verschiedenen
Destinationen, u.a. auf Kuba.”

Weiterhin unterstützen wir den “Code of Conduct for the protection of
children from sexual exploitation in travel and tourism” im Rahmen des
Deutschen ReiseVerbands (DRV) aktiv. Weitere Informationen können Sie unter
http://www.drv.de/index.php?id=549 einsehen. Ein Aufklärungsfilm, der von
der Initiative erstellt wurde, wird in unserem Bordprogramm gezeigt.

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Winter

Johannes Winter
Leiter Unternehmenskommunikation / Head of Communications
————————————————————————
“Monika Schierenberg” <>
09.11.2013 19:57

An ,

Thema Unterstützung von Sex Tourismus

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir finden es sehr befremdlich, dass Ihre Fluggesellschafft als
Medienpartner von “Latina Press” auftritt, die ja bekannter Weise kein
Interesse haben differenziert über Kuba zu berichten, sondern Lobby
Jounalismus insbesondere für IGFM realisieren. Das schliesst sehr sextische
Ausführungen mit ein, z.B. unter der Kolumne “Kuba hautnah erleben”, die
widerlichen sexistischen Beiträge von Sextouristen wie Jörn Ehrenheim.
Möchten Sie das unterstützen??
Falls sie weiterhin diese Partnerschaft aufrecht erhalten, könnten
zukünftig nicht mehr wie bisher mit ihrer Fluggesellschaft fliege und
müssten uns andere Fluglinien für unsere privaten Reisen und für unsere
Projekteisen suchen.
Wir hoffen, dass Sie es vorziehen eine seriöse nicht Sexismus
unterstützende Fluggesellschaft zu sein und diese Partnerschaft auf
kündigen werden.

mit freundlichen Grüßen,

Monika Schierenberg
Sprecherin EcoMujer e.V.

EcoMujer e.V.
Rochusstr. 43
D 40479 Düsseldorf
phone ++49(0)211/4957999
movil ++49(0)177/2802549

www.ecomujer.org

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.