*Internationale Wahlbeobachter melden Wahlbetrug in Honduras*

Tegucigalpa. Eine elfköpfige Beobachtergruppe der Internationalen
Föderation für Menschenrechte (FIDH) mit Mitgliedern aus Kanada, den
USA, Spanien, Kolumbien, der Schweiz und Belgien hat
Unregelmäßigkeiten bei der Wahl vom 24. November in Honduras gemeldet.
Der ehemalige spanische Richter Baltasar…

29.11.2013
https://amerika21.de/2013/11/94807/wahlbeobachter-honduras

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.