Präsident Correa drohte mit Rücktritt – Abtreibungsgesetze bleiben unverändert

Dienstag, den 15. Oktober 2013
von Valeska Cordier

Paola Pabón bringt Gesetzesvorschlag ein / paolapabon.wordpress.com(14. Oktober 2013, amerika21.de).- Staatspräsident Rafael Correa hat mit der Androhung seines Rücktritts dafür gesorgt, dass eine Initiative zur Änderung der Abtreibungsgesetze in Ecuador wieder zurückgezogen wurde. Im Parlament des südamerikanischen Landes wird derzeit das neue Strafgesetzbuch diskutiert. Einige Abgeordnete des Regierungsbündnisses Alianza País (AP) sprachen sich für die Entkriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs aus.

http://www.npla.de/de/poonal/4464

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.