Eine neue Wette am Antikriegstag

Schaffen wir bis zum 22. September mindestens 200 Aktionen gegen einen neuen Krieg in Nahost/Syrien ?

Eine neue Wette von Jann aus Wälfrath

Keine Frage: Wir (und nicht nur wir) machen uns Sorgen. Kommt es zu einem neuen Krieg in Nahost? Werden die USA und Frankreich Syrien bombardieren? Wieder mal Waffen statt Gespräche? Nein, das ist nicht im Interesse der Menschen. Nicht in Syrien. Und auch nicht bei uns. Bomben haben noch nie Probleme gelöst. Wir müssen uns wehren.
Und da kommt es gut, daß meine bekannte Wettpartnerin, die „Unter-nehmerin mit den linken Herzen“ mir gerade heute, am Antikriegstag eine neue Wette anbietet: „Klaus, warum sagt denn deine LINKE und die Friedensbewegung nicht laut, daß wir, die Bevölkerung, so etwas nicht wollen?“ Und ich antwortete: „Warte ab, wir – die LINKE und die Friedensbewegung – werden noch laut unsere Meinung sagen…“ Und am Ende habe ich mit der Wettpartnerin diese Wette abgeschlossen:
Bis zum 22. September (dem Wahltag) werde ich in unserem Land mindestens 200 Anti-Kriegs-Aktionen anstoßen. In 200 Städten und Gemeinden.
Und dann hat meine Wettpartnerin zugesagt: Wenn ich dieses Ziel erreiche, wird sie für jede – durch ein Foto nachgewiesene Aktion – fünf Euro für die Aktion „Milch für Kubas Kinder“ berappen.
Also: Alles klar? Es kann (und muss) losgehen. Lautstark. Wir müssen auf die Straße, in die Fußgängerzonen. Oder vor die Stadt- und Ortsschilder.
Bitte macht mit. Und alle Informationen und Fotos wie immer an Und auf der Homepage www.linksdemokraten.de gibt’s jederzeit neue Informationen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.