Veranstaltungen zu Lateinamerika in Hamburg, Kuba, Jahrestage und Geburtstage

Liebe an Lateinamerika und Kuba Interessierte,

bevor wir euch über Veranstaltungen im September unterrichten, möchten wir am 13. August 2013 Fidel Castro zum 87. Geburtstag gratulieren. Als vor zwei Jahren die Partei DIE LINKE dies zu seinem 85. Geburtstag tat, gab es danach sehr peinliche Rechtfertigungen. Im letzten Jahr haben wir daher von Cuba Sí Hamburg zusammen mit den Hamburger Zusammenschlüssen Kommunistische Plattform und AKL an Bernd Rixinger geschrieben, wie wir uns gegenüber der Presse eine Antwort unserer Partei auf die Kampagne gewünscht hätten:    
„Kaum jemanden empört es, wenn der deutsche Außenminister einen wenige Stunden zuvor durch kalten Putsch an die Macht gekommenen Politiker in Paraguay beglückwünscht oder in Honduras eine Regierung anerkennt, deren Legitimität von vielen Staaten angezweifelt wird. Wenn aber die Partei DIE LINKE Glückwünsche zum 85. Geburtstag an einen Politiker richtet, der hohe Verdienste hat und Anerkennung in der internationalen Gemeinschaft genießt, dann wird das zum Politikum.
Fidel Castro hat diese Glückwünsche verdient. Die Partei DIE LINKE freut sich, dass er kein Opfer der unzähligen Anschläge auf sein Leben geworden ist und sich nicht einreiht in die weit über 3000 Todesopfer, die die terroristischen Angriffe exilcubanischer Gruppen aus den USA bisher gefordert haben. Anschläge auf Handelsschiffe, Luftverkehr und auf cubanische Diplomaten, Künstler, Sportler und Entwicklungshelfer gehörten ebenso dazu wie Bombenanschläge auf cubanische Hotels und der Beschuss touristischer Einrichtungen an der Küste durch Schnellboote. Gegen die Urheber dieser und weiterer Machenschaften wurde in den USA nie Anklage erhoben. Wir fänden es gut, wenn in den deutschen Medien mal ausführlich über diese Hintergründe unserer Glückwünsche an Fidel Castro berichtet würde.
Ansonsten hat die Partei andere Probleme, als geburtstägliche Glückwünsche an Fidel Castro gegenüber einer Presse zu rechtfertigen, die nicht bereit ist, die Errungenschaften dieses kleinen Landes zur Kenntnis zu nehmen. Nach wie vor gibt es trotz der Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise und dem Versuch der USA, ihre Blockadepolitik weltweit durchzusetzen, 60 % des Haushaltes für soziale Belange aus. Und die Wirtschaftspolitik des Landes wird anders als bei uns durch einen breiten demokratischen Diskussions- und Willensbildungsprozess legitimiert.“
2013 beteiligte sich die Vorsitzende der deutschen Fraktion der linken Fraktion im Europaparlament, Gabi Zimmer, an der Ehrung eines kubanischen Konterrevolutionärs mit dem Sacharow-Preis, während die anderen Abgeordneten der linken Fraktion den Saal verließen. Es wird leider zu wenig darüber gesprochen, in welche Gesellchaft man sich begibt, wenn man die von den USA finanzierten Menschenrechts-Kampagnen unterstützt. Es geht dabei stets um die Verhinderung oder Rückgängigmachung des Aufbaus einer solidarischen Gesellschaft.
Am 26. Juli 2013 hat Kuba den 60. Jahrestag der Erstürmung der Moncada-Kaserne und den Beginn der Revolution unter dem Motto “Viva la Revolutión” gefeiert. Im September 2013 jährt sich zum 40. Mal der Putsch in Chile. Mit Salvador Allende gab es den Versuch, die Gesellschaft friedlich zu verändern. Er wurde mit ungeheurer Gewalt unterbunden und Chile wurde zur Spielball des Neoliberalismus. Daraus sind Lehren zu ziehen, denn erneut gibt es in Lateinamerika Versuche, im Rahmen des Bündnisses ALBA die Gesellschaft friedlich zu verändern, und es gibt die Versuche der Konterrevolution, genau dies zu verhindern, initiiert und unterstützt von den USA.
Veranstaltungen im September 2013
11. 9.  40 Jahre Militärputsch in Chile
Veranstaltung von Cuba Sí und der AG LISA im Büro der Partei DIE LINKE Altona, Am Felde 2,  19.00 Uhr, Filmabend mit dem Dokumentarfilm  “Calle Santa Fé”  der Filmemacherin Carmen Castillo (siehe Anhang)
Bitte auch schon vormerken: 15. 10. um 19.30 Uhr im MTZ, 40 Jahre Militärputsch in Chile – Blaupause für die      Gegenwart mit Dr. Ingo Niebel (Historiker, Hrsg. der Zeitschrift Geheim), Veranstalter Cuba Sí Hamburg
12. 9. Aktionstag für die Cuban 5
vom Hamburger Bündnis für die Freiheit der Fünf, Kundgebung 18.00 – 20.00 Uhr vor  dem US-Konsulat (weitere Infos folgen). René González, als einziger der Fünf aus dem Gefängnis entlassen, hat am selben Tag Geburtstag wie Fidel Castro. Er wird heute am 13. August 57 Jahre alt. Wir gratulieren ebenfalls.
14. 9.     Chile – der andere 11. September 1973. 
13.-15.00 Uhr auf dem Salvador-Allende-Platz. Es sprechen Vertreterinnen der Solidarität mit Chile in Hamburg. Musik: Resistencia und Sindicato Latino. Cuba Sí ist mit einem Info-Stand vertreten.
Ab nächster Woche wird es auch wieder aktuelle Termine und Informationen auf unserer Webseite geben. Wir habe sie auf ein neues System umstellen müssen, weil der Genosse, der sie gebaut und gepflegt hat, leider verstorben ist. Schaut dann mal rein!
Wer diese Mails nicht mehr erhalten möchte, schreibt einfach eine Mail.
Solidarische Grüße von
Cuba Sí Hamburg

Brigitte Schiffler

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.