*Bolivien nicht mehr ärmstes Land in Südamerika*

Ein starker Binnenmarkt, mehr Arbeitsplätze und Sozialprogramme reduzieren die Armut. Anerkennung von UN-Vertreter

La Paz. Laut dem jüngsten Bericht von Boliviens Wirtschafts- und Finanzminister Luis Arce Gatorca ist die südamerikanische Zehn-Millionen-Einwohnernation nicht mehr das Land mit der größten Armutsrate des Kontinents. Unter Berufung auf Daten der UN-Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die…
21.08.2013
https://amerika21.de/2013/08/84823/bolivien-armut-suedamerika

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.