Spionagenetz der USA erstreckte sich über ganz Lateinamerika

Dieser Artikel ist erschienen in Poonal Nr. 1054

Das vom ehemaligen IT-Mitarbeiter Edward Snowden aufgezeigte Spionagenetz der Vereinigten Staaten erstreckte sich über ganz Lateinamerika und hatte laut Informationen der Tageszeitung “O Globo” seinen Fokus besonders auf Brasilien, Mexiko und Kolumbien gerichtet. O Globo versichert, dass die USA sich in ihrer Spionagetätigkeit “nicht nur für militärische Angelegenheiten interessierten, sondern auch für Geschäftsgeheimnisse”.

http://www.npla.de/index.php?option=com_content&view=article&id=4360&catid=10&Itemid=5

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.