René González’ Antrag auf Aberkennung seiner US-Staatsbürgerschaft

Verehrte Unterstützer und Interessenten, liebe Compañer@s,
zu Ihrer/Eurer freundlichen Kenntnisnahme:

    • 8. Mai 2013: Kleine Presseschau über die Berichterstattung der marktbeherrschenden Medienagenturen zu René González’ Verzicht auf seine US-Bürgerschaft.
      Von Josie Michel-Brüning

 

    • 7. Mai 2013: Bei YouTube gibt es ein Video mit René in Havanna.

 

  • 7. Mai 2013: Von Graciela Ramírez vom “Internationalen Komitee für die Freiheit der Cuban 5” erhielten wir eine Botschaft von Ramón anlässlich Renés Freilassung. Günter Belchaus hat die Botschaft übersetzt.
    Sie finden sie unter LOS CINCO bei Ramón.

 

 

Prensa Latina und ACN berichten über Renés Aufkündigung seiner US-Bürgerschaft:

 

Kubanischer antiterroristischer Kämpfer widerruft seine US-Bürgerschaft

 

(Prensa Latina) Der kubanische antiterroristische Kämpfer René González leitete hier heute das Verfahren ein, das Bürgerrecht der Vereinigten Staaten (US-Bürgerschaft) zu widerrufen, ein Erfordernis der Behörden dieses Landes, um die Auflagen seiner überwachten Freilassung abzuändern.

González kam in Begleitung seines Anwalts Philip Horowitz zur US-Interessenvertretung in Kuba.

In der vergangenen Woche hatte Joan Lenard den Antrag des antiterroristischen Kämpfers, der 2011 gezwungen wurde, seine Strafe auf nördlicher Erde drei Jahre lang unter überwachter Freilassung fortzusetzen, auf kubanischem Territorium bleiben zu dürfen, akzeptiert.

Das Verfahren wird dann abgeschlossen sein, wenn das US-Außenministerium ein Zertifikat über den Verlust des Bürgerrechts ausgestellt hat.

 

 

René González: Glücklich bei seinem Volk und seiner Familie zu sein

 

Havanna, Kuba, 7. Mai (acn): Auf seinem Weg aus der US-Interessenvertretung in Havanna sagte René González, einer der fünf kubanischen antiterroristischen Helden, der unfairerweise von einem US-Gericht verurteilt wurde, am Montag, er sei sehr glücklich bei seinem Volk und seiner Familie zu sein.

González kam am Montag in Begleitung seines Anwalts Philip Horowitz zu dieser diplomatischen Mission, um das formale Verfahren der Abtretung seiner US-Bürgerschaft einzuleiten, eine von Richterin Joan Lenard auferlegte Bedingung für die Erlaubnis, für immer in Kuba bleiben zu können.

René war 13 Jahre lang im Gefängnis und nach Beendigung seiner Strafe am 7. Oktober 2011 auferlegte ihm das US-Rechtssystem noch drei Jahre lang überwachter Freilassung, was von Experten als ein weiterer Willkürakt betrachtet wurde, der ihn Zwang auf US-Boden zu bleiben.

Dies ist das zweite Mal, dass er Havanna mit Erlaubnis der US-Justizbehörden besucht, das erste Mal fand im März 2012 wegen des bedenklichen Zustandes seines Bruders Roberto statt und dieses Mal im April wegen des Todes seines Vaters.

Am 3. Mai hatte Richterin Joan Lenard den von René González eingereichten Antrags, die Bedingungen seiner über wachten Freilassung zu ändern und ihm zu erlauben, in Kuba zu bleiben und im Austausch dazu, seine US-Bürgerschaft aufzuheben.

 

Mit Dank für Ihre/Eure Aufmerksamkeit und
herzlichen Grüßen

Josie Michel-Brüning
und Dirk Brüning

-- 

Josie Michel-Brüning und Dirk Brüning
Jan-von-Werth-Str. 80
52428 Jülich
Tel.: ++49-2461-8571
e-mail: 
internet: www.miami5.de

c/o
¡Basta ya!
Netzwerk Cuba - Informationsbüro - e.V.
Weydingerstr. 14-16
10178 Berlin
Tel.: (030) 2400 9338
e-mail: 
internet: www.netzwerk-cuba.de
Spendenkonto: 32 33 31 00 bei der Postbank Berlin, 
         blz: 100 100 10
   Stichwort: "miami5"

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.