*Barack Obama: Guantánamo ineffizient und teuer*

US-Präsident will Gefangene entlassen oder verlegen. Hungerstreik
weitet sich aus. US-Mediziner kritisieren Zwangsernährung

Washington/Guantánamo Bay. US-Präsident Barack Obama hat am Dienstag
bei einer Pressekonferenz erstmals Stellung zum Hungerstreik in
Guantánamo Bay genommen und bestätigt, dass er weiterhin die Absicht
hat, das Gefangenenlager zu schließen. Nachdem es aus dem Weißen Haus
in den vergangenen Monaten…

04.05.2013
http://amerika21.de/2013/05/82690/guantanamo-hungerstreik

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.