Solidaritätskundgebung für die Kubanische Revolution

Achtung neue Startzeit 19:00 Uhr

Mittwoch, 8. Mai, 19.00 Uhr vor dem Instituto Cervantes in der Rosenstraße 18-19 in 10178 Berlin

S-Bahn/Tram: Hackescher Markt U-Bahn: Alexanderplatz Bus: 100, 200 und TXL (Flughafenbus) Haltestellen: Spandauerstraße/Marienkirche

Am 8. Mai soll die selbsternannte Dissidentin und Bloggerin Yoani Sánchez im Berliner Instituto Cervantes auftreten.

Ihre von den USA gutbezahlte Aufgabe ist es, Stimmung gegen das sozialistische Gesellschaftsmodell Kubas zu machen. Dabei arbeitet sie auch eng mit faschistischen Gruppen zusammen und wünscht sich Kuba zurück in die Zeit des Diktators Batista. In verschiedenen Städten Lateinamerikas konnten bereits Proteste Auftritte von Sánchez verhindern. Auch in Berlin wird ihr Auftritt nicht unbeantwortet bleiben.
So rufen die Antifaschistische Linke Berlin (ALB) und Kuba-Solidaritätsgruppen zu einer Solidaritätskundgebung für die Kubanische Revolution am Mittwoch, 8. Mai, 19.00 Uhr vor dem Instituto Cervantes in der Rosenstraße 18-19 in 10178 Berlin auf.

S-Bahn/Tram: Hackescher Markt U-Bahn: Alexanderplatz Bus: 100, 200 und TXL (Flughafenbus) Haltestellen: Spandauerstraße/Marienkirche
http://www.fgbrdkuba.de/infos/2013-yoani-sanchez.html , http://www.antifa.de/cms/content/view/2112/32

Saludos solidarios
Justo Cruz

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.