*Venezuela nach Hugo Chávez*

Der “Chavismus ohne Chávez” beginnt als ein Projekt, das von der zivilen Linken angeführt wird. Ob diese Tendenz von Dauer ist, hängt auch von ihrer Fähigkeit ab, repräsentative Funktionen im Staat auszufüllen

Die bolivarische Bewegung steht durch den Tod von Präsident Hugo Chávez vor einer historischen Zäsur. Nach 14 Jahren an der Regierung erweist sich ihr zentrales parlamentarisches Projekt, die “Vereinigte Sozialistische Partei” (PSUV), als erfolgreicher denn jemals zuvor. Der Wegfall ihrer zentralen…

07.03.2013
http://amerika21.de/analyse/80378/elitenpakt-oder-poder-popular

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.