US-Delegation trifft sich in Kuba auch mit den Angehörigen der Cuban Five

Liebe Compañer@s,
mit den besten Wünschen für ein erholsames Wochenende:

22. Februar 2013: In der gestrigen Ausgabe der Washington Post erschien ein Artikel über den Besuch einer US-amerikanischen Delegation, die zurzeit Kuba besucht. Darin heißt es wörtlich:

    • “Kuba hat verlauten lassen, dass es Interesse daran habe, Gross freizulassen, aber nur wenn Washington zustimmt, die Entlassung von fünf kubanischen Agenten in Betracht zu ziehen, die in den Vereinigten Staaten zu langen Gefängnisstrafen verurteilt wurden.
      Einer von ihnen hat im letzten Jahr [es war im vorletzten – Anm. d. Ü.] seine Strafe abgesessen, muss aber drei weitere Jahre Bewährung ableisten, bevor ihm erlaubt wird, nach Kuba zurückzukehren. Die diplomatischen Quellen erzählten AP, die Kongressdelegation habe sich hinter verschlossenen Türen auch mit den Ehefrauen und anderen Familienmitgliedern der fünf kubanischen Agenten in Havanna getroffen, obwohl nicht klar sei, was dabei gesagt wurde.
      Zu der Kongressdelegation gehörten auch die Senatoren Jeff Flake, R-Arizona; Sherrod Brown, D-Ohio; Debbie Stabenow, D-Michigan, und Sheldon Whitehouse, D-Rhode Island, gemeinsam mit den demokratischen Repräsentanten Jim McGovern aus Massachusetts und Van Hollen.”

 

-- 

Con saludos solidarios 
Josie Michel-Brüning und Dirk Brüning
Jan-von-Werth-Str. 80
52428 Jülich
Tel.: ++49-2461-8571
e-mail: 
internet: www.miami5.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.