Rufmord ohne Grenzen (RoG)

Die NGO “Reporter ohne Grenzen” hat Schwierigkeiten, zwischen Meinungsmacht und Meinungsfreiheit zu unterscheiden. Vor den Wahlen in Ecuador fordert sie ein Recht auf Verleumdung für Journalisten

Kurz vor den Wahlen in Ecuador forderte die Organisation “Reporter ohne Grenzen” (RoG) den ecuadorianischen Präsidenten auf, die ihrer Ansicht nach “restriktiven Mediengesetze” des Landes zurückzunehmen. Aufgrund dieser Gesetze drohen Journalisten Haft- sowie hohe Geldstrafen für Vergehen wie…

18.02.2013
http://amerika21.de/blog/2013/02/78015/rufmord-ohne-grenzen-rog

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.