Mehr »Verschwundene« als in Argentinien

Mexikos Regierung veröffentlicht Liste mit über 26000 vermißten Personen

Von André Scheer
Protestmarsch von Angehörigen »verschwundener«
Protestmarsch von Angehörigen »verschwundener« Mädchen und Frauen aus Ciudad Juarez im vergangenen Januar
Foto: STRINGER Mexico / Reuters

In Mexiko sind während der Amtszeit von Präsident Felipe Calderón mehr als 26000 Menschen »verschwunden«.

http://www.jungewelt.de/2013/02-28/008.php

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.