Krise eint die Chavisten

Opposition hofft vergeblich auf Spaltung der Regierungspartei
Die stärksten Momente des Chavismus, so scheint es, liegen in der Krise. Während sich Präsident Hugo Chávez seit Wochen in der kubanischen Hauptstadt Havanna von einer schweren und komplikationsreichen Krebsoperation erholt, sind in Venezuela am Montag zum wiederholten Mal binnen weniger Wochen Hunderttausende Menschen auf die Straße gegangen, um ihre Unterstützung für die linksgerichtete Regierung zu demonstrieren.
http://www.neues-deutschland.de/artikel/812083.krise-eint-die-chavisten.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.