Kein stilles Begräbnis – Costa RicanerInnen wollen ihre Sozialkasse retten

Dieser Artikel ist erschienen in Poonal Nr. 1032

Montag, den 11. Februar 2013
von Markus Plate

Wartesaal eines Krankenhauses in Costa Rica / Chuck Bryant, CC BY-NC-SA 2.0, Flickr(San José, 11. Februar 2013, voces nuestras).- Es ist einer der höchsten Türme der Hauptstadt San José. Mit elf Stockwerken thront er stolz über dem Zentrum der Stadt und dient seinen BewohnerInnen, den Josefinos oder Josefinas, als Orientierungspunkt. Das imposante Gebäude beherbergt die Costa Ricanische Sozialversicherung CCSS (Caja Costarricense de Seguro Social).

http://www.npla.de/de/poonal/4148

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.