Chávez-Gegner hoffen auf den Krebs

Der Schweizer Onkologe Franco Cavalli zu Venezuelas Präsidenten Hugo Chávez, dessen Krebserkrankung, zur Opposition und den Medien

Bern/Caracas. Der Schweizer Onkologe Franco Cavalli hat im Interview mit amerika21.de Verständnis für die Entscheidung des venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez gezeigt, seine Krebserkrankung in Kuba behandeln zu lassen. “Ich glaube, dass Hugo Chávez mit Recht um seine
Gesundheit hätte fürchten…

08.02.2013
http://amerika21.de/2013/02/77140/venezuela-chavez-krebs

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.