»Die Guerilla ist für mich eine Schule der Freiheit«

Gespräch mit Jaime Nevado. Über kulturelle Arbeit in der FARC, notwendige Voraussetzungen für Frieden in Kolumbien und die Schaffung einer neuen Welt

Interview: Hernando Calvo Ospina
Comandantes der FARC auf einem Wandbild im kolumbianischen El Pa
Comandantes der FARC auf einem Wandbild im kolumbianischen El Palo: Manuel Marulanda, Iván Ríos und »J. J.«
Foto: dapd
Jaime Nevado kämpft seit 50 Jahren in den Reihen der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC). Er schuf auch den Rap, mit dem die FARC die Friedensverhandlungen mit Bogotá im vergangenen Herbst praktisch ankündigten (youtu.be/D-RdfpSr-pI)

http://www.jungewelt.de/2013/01-26/001.php

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.