Debatte um Straßenbau in Bolivien reißt nicht ab

Oberstes Wahlgericht erklärt Projekt im indigenen Territorium TIPNIS
für rechtens. Straßenbau-Gegner kündigen Widerstand an

La Paz. In Bolivien sorgt der Konflikt um den Bau einer Straße durch
indigenes Gebiet weiter für Diskussionen. Am Montag legte das Oberste
Wahlgericht (TSE) laut Presseerklärung einen 750 Seiten langen
Abschlussbericht zur Volksbefragung über das von der Zentralregierung
in La Paz vorangetriebene…

11.01.2013
http://amerika21.de/nachrichten/2013/01/75144/bolivien-tipnis-konsultation

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.