Chávez fordert: »Sagt dem Volk die Wahrheit«

Mittwoch, den 02. Januar 2013 um 07:52 Uhr

 www.venezuela-aktuell.de/amerika/venezuela/5694-chavez-fordert-rsagt-dem-volk-die-wahrheitl

Nicolás MaduroNicolás Maduro

In einem Interview mit dem lateinamerikanischen Fernsehsender TeleSur hat Venezuelas Vizepräsident Nicolás Maduro über seine zwei Besuche beim erkrankten Staatschef des südamerikanischen Landes, Hugo Chávez, berichtet. Er habe in den Tagen seit seiner Ankunft in Havanna zweimal mit Chávez sprechen können: »Er ist sich der Kompliziertheit der Lage nach der Operation vollkommen bewusst und hat von uns ausdrücklich verlangt, dass wir das Volk immer informiert halten, so hart die Wahrheit in bestimmten Umständen auch sein mag.« Er habe Chávez mit »gigantischer Kraft« erlebt, berichtete er.  

In den Gesprächen habe sich Chávez nach der politischen und wirtschaftlichen Lage in Venezuela erkundigt und das Volk aufgerufen, sich gegen die Gerüchte und Lügen zu »impfen«, die speziell in den »sozialen Netzwerken« im Internet kursieren und von den Oppositionsmedien verbreitet werden. Sowohl seiner Familienangehörigen wie seine politischen Mitarbeiter erwarteten eine »positive Entwicklung« des Gesundheitszustandes des Präsidenten.

»Wir versichern dem Volk, dass wir es informiert halten werden«, versicherte Maduro und rief dazu auf, auf die von der Regierung gegebenen Informationen zu vertrauen: »Mit Vertrauen in Gott und die Ärzte wird unser Comandante Chávez sich weiter erholen und eher früher als später aus dieser komplizierten und delikaten Situation herauskommen.« Die Bolivarische Revolution sei politisch und geistig stark wie nie zuvor.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.