*Kolumbien: Genozid an Mitgliedern der Unión Patriótica anerkannt*

Bogotá. Der Oberste Gerichtshof in Bogotá hat die Ermordung von cirka
5.000 führenden Mitgliedern der Partei Unión Patriótica in den
frühen 90er Jahren erstmals als Genozid anerkannt. Dabei sei es nach
neuesten Untersuchungen auch zur massiven Beteiligung von Militär und
Polizei an der Planung und…

22.12.2012
http://amerika21.de/meldung/2012/12/73052/kolumbien-genozid

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.