Kolloquium zur Freilassung der Fünf Kubaner (aleman espanol frances italiano)

Coloquio por la liberación de los Cinco en Holguin

An diesem 8. Koloquium zur Befreiung der Fünf Kubaner, die unschuldig als politische Gefangene in US-Kerkern einsitzen, entwickelte sich ein äusserst interessanter Austausch unter den weit über 300 Teilnehmenden aus 47 Ländern, über ihre Erfahrungen, Aktivitäten und neuen Ideen. Die Dominanz der Delegationen aus Lateinamerika beeinflusste durchaus positiv; deren Begeisterungsfähigkeit erfasste auch kühle Europäer. Die starken Voten der Botschafter von Venezuela,Vietnam und Haiti trugen das ihre bei.
Nach intensiven Sessionen wurde schliesslich eine umfangreiche Schlusserklärung verabschiedet, in der u.a. aufgezeigt wird, wie man auf und in den USA grösseren Einfluss nehmen will, um die Freilassung der Fünf Kubaner zu erreichen.
Die souveräne Organisation und Moderation durch die ICAP-Verantwortlichen angesichts der Belastungen durch den Wirbelsturm verdient Hochachtung.
Dazu wurde ein wohldosiertes Programm geboten, in dem neben den politischen Interventionen und wunderschönen kulturellen Einlagen auch an die
Wirbelsturmgeschädigten gedacht wurde und die Teilnehmenden an fünf verschiedenen Orten einen halben Tag lang einen symbolischen Arbeitseinsatz
leisteten. Die jeweiligen Empfänge durch die Bevölkerung berührten tief und bestätigten allen ihre Zugehörigkeit zur “Patria de la Solidaridad”.

Im Anhang die Schlussdeklaration in verschiedenen Sprachen

Samuel Wanitsch, ASC/VSC, nat.Koord.
Teilnehmer aus der Schweiz

Dichiarazione finale del VIII Colloquio internazionale per la liberazione dei Cinque

12781esde12-Declaración Final VIII Coloquio en aleman

fr.2-Declaración Final VIII Coloquio en frances

12781es12-Declaración Final VIII Coloquio en español

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.