Pressemitteilung zum Wahlsieg des US-Präsidenten Barack Obama

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V., Regionalgruppe Essen

Essen, d. 07.11.2012 (06:00 Uhr)

Am 07.11.2012 vermeldeten die internationalen Medien um 05:35 Uhr den Wahlsieg des Amtsinhabers Barack Obama gegenüber seinem extrem rechtslastigen Herausforderer Mitt Romney. Der auf 3 Milliarden US-Dollar geschätzte und somit teuerste Wahlzirkus in der Geschichte dieses Landes ist damit beendet.

Jetzt gilt der Praxistest:

– Obama muss nun endlich sein bereits vor 4 Jahren gegebenes Versprechen einlösen und das US-Folterlager auf dem widerrechtlich besetzten cubanischen Territorium von Guantánamo schließen!

– Außerdem fordern wir von ihm, die als MIAMI 5 (Cuban 5) weltbekannt gewordenen fünf Cubaner, die seit 14 Jahren unschuldig in US-Hochsicherheitsgefängnissen inhaftiert sind bzw. (René González) für weitere drei Jahre mit elektronischer Fußfessel in Miami, der Hochburg der anticubanischen Terroristen, verbringen muss, unverzüglich freizulassen und zu ihren Familien nach Cuba zurückzuschicken! »Yes You can!«

Wir rufen dazu auf, sich hierzulande an den vielfältigen Aktivitäten der Cuba-Solidaritätsbewegung zu beteiligen, um gerade jetzt dieser Forderung gegenüber dem alten und neu gewählten US-Präsidenten Obama Nachdruck zu verleihen.

Wir rufen dazu auf, sich an der internationalen Aktion »An jedem fünften für die Fünf« zu beteiligen, indem sich Menschen aus den verschiedensten Orten auf der Welt an jedem Monatsfünften mit der Forderung nach Freilassung der Fünf an das Weiße Haus, an den US-Präsidenten Barack Obama wenden.

Tel.: 001-202-456-1111; Fax: 001-202-456-2461; elektonisches Kontaktformular White House: http://www.whitehouse.gov/contact/submit-questions-and-comments

Wir werden in unseren Bemühungen nicht nachlassen, ehe den MIAMI 5 endlich, nach über 14 Jahren, Gerechtigkeit widerfährt und sie von Obama freigelassen werden. In Essen werden wir am 08.Dezember mit einer Solidaritätsveranstaltung ausführlich über diesen Fall informieren – siehe: www.cubafreundschaft.de.

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V., Regionalgruppe Essen

i.A. Heinz-W. Hammer, Vorsitzender

FG BRD-Kuba e.V., Regionalgruppe Essen, www.cubafreundschaft.de,

c/o Heinz-W. Hammer, Holtener Straße 2, 45143 Essen, Tel. & Fax: 0201 – 622 630

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.