Medien zwischen Krieg und Frieden

Dieser Artikel ist erschienen in Poonal Nr. 1016

Sonntag, den 28. Oktober 2012

von MAD Medios al Derecho. Observatorio de Medios en Derechos Humanos

(Fortaleza, 08. Oktober 2012, adital).- “Wir werden keine Minute schweigen, denn vergessen ist unmöglich! Wir haben uns dem Frieden verpflichtet. (…) Medien sind heutzutage wesentlich daran beteiligt, was im Land geschieht. Sie sind zweifelsohne Akteure des Krieges und nur in seltenen Fällen, Akteure des Friedens (…).“

http://www.npla.de/de/poonal/4005

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.