Fußball vor Tradition

Mehr Platz für das Maracana-Stadion: Gouverneur von Rio plant Abriß des früheren Indianermuseums und vertreibt ganz nebenbei dessen Besetzer

Von Norbert Suchaneck, Rio de Janeiro
Besetzer des ehemaligen Indianermuseums vor der Kulisse des Mara

Besetzer des ehemaligen Indianermuseums vor der Kulisse des Maracanã-Stadions in Rio de Janeiro
Foto: Reuters

Rio de Janeiro schafft Baufreiheit für den FIFA-Weltcup 2014. Umgerechnet 400 Millionen Euro soll der Umbau des weltbekannten Maracanã-Stadions in eine WM-taugliche Arena kosten.

http://www.jungewelt.de/2012/10-29/014.php

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.