6 kanadische Regierungsbeamte bitten Obama um Begnadigung der “Cuban Five”

Liebe Compañer@s,

das Vokstribunal in Toronto scheint Früchte getragen zu haben, außerdem stellen wir Euch hiermit den längst fälligen Link zu der Schau von Antonios  im Gefängnis gemalten und gezeichneten Bilder zur Verfügung:

    • 13. Oktober 2012: Toronto, 10. Oktober 2012 – Sechs kanadische Regierungsbeamte haben US-Präsident Barack Obama gebeten, von seinem verfassungsgemäßen Recht Gebrauch zu machen und die Cuban Five freizulassen.
      In einem von der Freundschaftsgesellschaft mit Kuba herausgegebenen Brief bitten die Beamten Obama auch, die Fünf nach Kuba zurückkehren zu lassen.
      Die sechs kanadischen Regierungsbeamten verleihen ihrer Sorge um die vier Antiterroraktivisten Ausdruck, die harte Gefängnisstrafen ableisten, während René González gezwungen wird, auf Bewährung in den Vereinigten Staaten zu bleiben, nachdem er seine vollständige Strafe verbüßt hat.
      Die Repräsentanten erinnern daran, dass die Cuban Five dafür inhaftiert wurden, dass sie das Leben von Kubanern, US-Amerikanern und Kanadiern beschützten, als auch das von Einwohnern anderer Länder, die die karibische Insel als Touristen besuchen.
      (Quelle: Radio Havana Cuba vom 12. Oktober 2012)
    • 12. Oktober 2012: Unter LOS CINCO bei Antonio finden Sie einen Link zu seiner Bilderausstellung.

 

--

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.