Neuste Nachrichten zu den “Cuban Five 25. September 2012

Liebe Compañer@s,

hier wieder die neusten Nachrichten zu Eurer freundlichen Kenntnisnahme:

    • 25. September 2012: Laut den Presseberichten von “Embacuba Bruselas” übermittelt von Paul Evrard, Kuba,  (s.: Anhang) waren auf der alljährlichen Großveranstaltung “Che Presente” in Belgien, die diesmal in Bredene am Meer stattfand, auch Mariela Castro und Olga Salanueva zu Gast.
      Auf der 19. wieder von “Iniciativa Cuba Socialista (ICS)” organisierten Veranstaltung waren mehrere Hundert Teilnehmer, und es gab neben dem Plenum Workshops zu verschiedenen Themen.. 
      Es nahmen Vertreter der Kubanischen Botschaft in Belgien und in Belgien lebende Kubaner teil sowie diplomatische Vertreter der “ALBA” – Länder. Eine der Hauptrednerinnen war Mariela Castro, die Direktorin des “Centro Nacional de Educación Sexual” (CENEX) sowie Olga Salanueva, die Ehefrau von René González, die vor allem für den Workshop zu den “Los Cinco” zur Verfügung stand.
      Auf der Website von ICS gibt es bereits eine Fotoreportage, weitere Berichte werden dort angekündigt.

 

    • 25. September 2012: Anlässlich des 14. Jahrestages der Verhaftung der Cuban Five fand in Washington eine Veranstaltung statt, auf der der puertoricanische Kämpfer für die Unabhängigkeit seines Landes Rafael Cancel Miranda als Hauptredner auftrat.
      (Quelle: The Militant, vom 1. Oktober 2012)
      Übersetzung

 

Wie gestern auch Compañero Günter Belchaus sicher vielen von Euch schon mitteilte, hatten die Österreicher  1.000 Unterschriften gesammelt und diese mit einer Petition zugunsten der Fünf am 4. September in ihrem Bundeskanzleramt dem Sektionschef Dr. Manfred Matzka überreicht, s.:
“Die Österreichisch-Kubanische Gesellschaft hat dazu eine Presseaussendung
verfasst, die Sie unter
http://redcuba.wordpress.com/2012/09/04/1-000-stimmen-fur-die-befreiung-der-cuban-five/
nachlesen können. Trotz an die 1000 Unterschriften und zahlreicher
Prominenter, die diese Petition unterstützt haben, fand unsere Initiative
jedoch keinen Widerhall in den “Mainstream-Medien”. Es liegt weiterhin an
uns allen dieses Unrecht, das diesen 5 Kubanern widerfährt, so vielen
Menschen wie möglich bekanntzumachen. […]”

Außerdem erreichte und heute noch Folgendes:

 

  • Das Nationale US-Komitee gibt bekannt:

     

  • Gestern, am 24. September, fand ein ein „Mesa Redonda“ [Gespräch am runden Tisch] über die „Havana-Washington-Videokonferenz“ vom 17. September zum Fall der „Cuban Five“ um „7:00 pm“ [bei uns heute um 1:00 Uhr] im kubanischen Fernsehen und Radio statt.
  • Gleichzeitig wurde in Austin, Texas, ein Interview mit Gloria La Riva über die neusten Entwicklungen in der Befreiungskampagne für die „Cuban Five“ über Radio „KOOP“ gesendet.

Die aufgezeichnete Sendung wird später auf der Website des „National Committee to Free the Cuban Five” zur Verfügung stehen, s.:www.freethefive.org .

Mit herzlich-solidarischen Grüßen
Josie und Dirk

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.